Was beschäftigt Jugendliche eigentlich? Womit wollen Jugendliche sich gerne beschäftigen? Was kann man auch mal ganz praktisch tun?

Als Antwort auf diese Fragen organisieren wir jährlich ein sogenanntes Vernetzungsprojekt. Wir erarbeiten verschiedene praktische Möglichkeiten und Hilfestellungen für Gruppenleiter oder Verantwortliche vor Ort, die diesbezüglich gerne etwas mit Jugendlichen machen wollen. Dabei bieten wir auch personelle Unterstützung an.

Und wir geben diesen Aktivitäten einen Rahmen: dazu gehört ein Thema, die entsprechende Öffentlichkeitsarbeit mit Grafiken, Plakaten, Medienarbeit, und evtl. die Organisation von gemeinsamen Veranstaltungen.

Hier sind die Beschreibung des aktuellen Projektes und Berichte und Bilder der alten Projekte zu finden:

 


Die Sozialaktionen...

Fast bundesweit liefen die Sozialaktion mit Namen "Uns schickt der Himmel"!

Im Bistum Aachen wurde diese Aktion in Kooperation zwischen den Jugendverbänden des BDKJ-Bund der deutschen katholischen Jugend und allen anderen Bereichen der kirchlichen Jugendarbeit, wie Pfarrjugendgruppen, Chören, den offenen Jugendeinrichtungen, ... durchgeführt.

Worum ging es?                                           Unzählige Jugendgruppen haben beinahe bundesweit innerhalb von 72 Stunden, unzählige verschiedenste soziale Projekte gleichzeitig durchgeführt. Eine gewaltige gemeinsame Aktion innerhalb der kirchlichen Jugendarbeit!

In der Eifel habe sich an den Sozialaktionen jeweils 550 Jugendliche in ca 30 Gruppen und Projekten beteiligt !!!

Hier ein paar Bilder:

KULTTOUR: Das Vernetzungsprojekt 06/07 für die Eifel ist zuende!

Hier ist die Dokumentation zu sehen:

Zunächst die Beschreibung des Projektes:

Lebens(t)räume
Lebensräume für Jugendliche in der Eifel? Wie gestaltet sich die Jugendkultur?Wie nehmen Jugendliche ihre Lebenswelt wahr. Träume, Ideen, Konzepte, Vorbilder. Jugendliche betrachten ihren Lebensraum, beschreiben was sie entdecken und vielleicht haben sie Ideen und Lust zu gestalten. Wir wollen Utopien, Hoffnungen, auch „verrückten“ Möglichkeiten Raum geben. Wer dann noch will, kann kreativ und aktiv werden.

Spiri-Kiste
Jugendliche erarbeiten methodische Möglichkeiten, die den Fragen nach Sinn, Perspektiven, Frust und Lust, gelungenem Zusammenleben, usw. nachgehen.
Daraus wird ein „Methodenkoffer“ mit Bausteinen für Jugendgottesdienste, Ideen für Meditation und Besinnung. Gesucht werden passende Ausdrucksformen jugendlicher Spiritualität. Es entsteht ein interaktives Internet-Forum zum Austausch von Erfahrungen und eine Gebetswand.

Gedanken & Musik
Wenn Du an dein Leben denkst, worum drehen sich Deine Gedanken und welche Musik fällt Dir dazu spontan ein. Willst Du Deine Gedanken und Gefühle kreativ aufschreiben und mit Musik verbinden? Alleine oder in der Gruppe Texte erstellen und aufnehmen? Du kannst Deine eigenen Musikstücke am PC entwerfen oder die persönliche Lieblinksmusik dazu schneiden. Es entsteht ein ganz besonderes Hör-Buch, wie Jugendliche heute sich selbst und ihre Lebenswelt sehen. Die Ergebnisse werden öffentlich präsentiert.

Eifel-Festival
Jugenkultur-Festival im August unter Beteiligung der „KulTour“-Gruppen und möglichst vieler Jugendlicher. Infos später!

Bauwagen on Tour
Der Bauwagen "Point4Ju" wird von Jugendlichen im Rahmen des Projekts neu gestylt. Danach kann er auf Wunsch von Jugendlichen im Nettersheimer Raum genutzt werden.

Der „Jugendbus“ transportiert das „KulTour“-Projekt in die Eifel. Er steht zur Verfügung als Jugendraum, Kreativwerkstatt, Versammlungplatz, Eventauslöser und Aufmerksamkeitserreger.

Wenn Ihr andere oder noch bessere Ideen zum Projekt „KulTour“ habt, erhaltet Ihr Unterstützung in der Verwirklichung eigener Aktionen.

KULTOUR gibt es von Juni bis September

Ihr könnt jederzeit einsteigen!
Könnte was sein?
einfach per Telefon, E-Mail oder Post Kontakt aufnehmen.
Alter
bitte keine Kindergruppen, erst ab frühestens 13 Jahren sinnvoll.
Angebot
Für Jugendräume oder Jugendgruppen. Hast Du nicht? Gründe eine!! Wie? Frag´ uns!!

Ansprechpartner: Jugendbeauftragter Udo Breuer!


Ab hier findet Ihr die Berichte aus der KulTour:

Jugend-KulTour in Reetz bei Blankenheim

Reetz, 19. Oktober 2006

Es wäre eigentlich ein ganz normaler Donnerstag im Oktober. Mit viel Wind, Regen droht, Blätter fliegen, zu kalt für die Spielplatzbank in der Dorfmitte.

Dieser Herbsttag ist aber nicht normal, denn der Jugendbus mit der KulTour ist da, ...!
... drin sind vom PGR Gabi Mey-Hellwig, Peter Ülpenich (unser Größter und Zweitjüngster wie festgestellt wurde) und 6 von 10 möglichen Jugendlichen der "neuen Reetzer Generation".

 


Rausgekommen ist:
die Jugendlichen suchen sich zur Unterstützung noch einen oder zwei "Peter" (darf keiner ihrer Väter sein) im Dorf, machen den schon über dreißig Jahren existierenden (wann ist Jubiläumsfeier ?) Jugendraum wieder auf und alles viel besser als die Vorgänger (weil Ida so vernünftig ist). Das heißt Fenster sind zu,Heizung ist aus, Tür zu, kein lebendiger Müll, nur Musik die man nicht hört, und so.
Jedenfalls wird der Reetzer Jugendraum DASS Vorbild für die ganze Eifel (Originalzielsetzung Peter).

Dann bin ich ja mal gespannt! Euer Udo.

 

Vernetzungsprojekte der letzten Jahre:

Der Weltjugendtag 2005 in der Eifel!

Natürlich spielte der Weltjugendtag auch in der Eifel ein große Rolle. Schon beim Besuch des Weltjugendtagskreuzes im Februar gab es große Beteiligung. Viele Gastgeber haben Jugendliche aus aller Welt aufgenommen und Gruppe vor Ort haben ein attraktives Begegnungs-Programm gestaltet.

Hier nun einige Bilder:

-----------------------------------------------------

Contaction: die Sozialaktion 2004 im Bistum Aachen!

2004 fand im Bistum Aachen eine Sozialaktion in der kirchlichen Jugendarbeit im ganzen Bistum Aachen statt. Auch in der Eifel haben sich über 25 Jugendgruppen daran beteiligt. In einem festgelegten Zeitraum galt es etwas für die Gestaltung des Lebens zu tun. Entsprechend vielfältig waren die Aktivitäten.

Hier einige Beispielbilder: